Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...

logo erzgebirgsladen

Tagebuch der Erzgebirgsfiguren

Liebe Freunde der Erzgebirgsfiguren,

an dieser Stelle wollen wir ein bisschen aus dem Leben der Erzgebirgsfiguren berichten. Wir werden von der Entstehung eines Räuchermännchens erzählen und wie es in die weite Welt gekommen ist. Aber auch über Neuerscheinungen berichten und auch sonst ein bisschen über den Tellerand schauen

Sollten Sie Fragen haben, so zögern Sie bitte nicht Kontakt zu uns aufzunehmen. Auch ein Besuch in unserem Laden im Levantehaus in Hamburg lohnt sich immer wieder.

Der Erzgebirgsladen im LevantehausLiebe Erzgebirgsfreunde,

leider ist seit dem 17.03.2020 unser Ladengeschäft geschlossen. Für Ihre und unsere Gesundheit ist das auch eine richtige Entscheidung gewesen. Wir hoffen aber, dass wir uns alle gesund wiedersehen werden und dieser Zustand nicht allzu lange dauern wird.

Wir können für Sie aber weiterhin da sein, falls Sie einen Wunsch haben sollten. Rufen Sie uns gerne an, oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Sollte ein gewünschter Artikel bei uns im Lager verfügbar sein, könnten wir Ihnen diesen gerne zusenden. Die Osterartikel sind verfügbar und von den Firmen Wendt & Kühn, G. Reichel und Blank sind die Neuheiten auch schon fast alle eingetroffen.

Wir erwarten Ende März die erste Lieferung der Herrnhuter Sterne, sodass diese ebenfalls verfügbar sein werden und zum großen Teil bereits auch sind. In den nächsten Wochen werden wir Ihnen weitere Neuheiten vorstellen, die unter den jeweiligen Produktgruppen zu finden sein werden.

Bleiben Sie bitte alle gesund!

Arne und Birgit Probst

dummy300An dieser Stelle möchten wir gerne ein paar Worte zu einer Werkstatt, die wir über die letzten 40 Jahre sehr lieb gewonnen haben, verlieren. Nach der Wende haben wir gleich im ersten Jahr die Familie Walter Werner kennen gelernt.

Der Kunsthandwerksbetrieb Walter Werner stellt in Seiffen seit über 60 Jahren Figuren aus Kunst und Geschichte her. 1957 begann die Produktion mit einzelnen Bergmannsfiguren und den ersten Miniaturnussknackern aus Seiffen. Im Laufe der Jahre wurden viele historische Themen in figürliche Gestaltung umgesetzt, so dass derzeit ca. 600 verschiedene Figuren gedrechselt, bemalt und in der Größe von 8 cm hergestellt werden.

Hauptschwerpunkt des aktuellen Sortimentes sind historische Bergparaden und arbeitende Bergleute aus verschiedenen Zeitepochen. Des weiteren entstehen in der Werkstatt Händlerfiguren, Seiffener Krippenfiguren, Göpelpyramiden sowie eine unzählige Figurenwelt aus der Region und darüber hinaus.

Seit ca. 20 Jahren wird die Firma vom Jüngsten Sohn Siegfried der Familie Walter Werner geführt. Er führt die Tradition, genau wie sein Vater, mit viel Liebe, Einsatz und Fachkenntnis fort. Wir bedanken uns sehr für die lange und nette Zusammenarbeit!

Raeuchermaennchen 032020 1Raeuchermaennchen 032020 2Nach dem Besuch der Fachmesse in Leipzig haben wir natürlich noch ein paar  Handwerksbetriebe im gesamten Erzgebirge besucht. Wir werden diese Firmen demnächst hier genauer vorstellen.

Hier schon mal zwei neue Räuchermännchen, die ca. im Mai bei uns im Erzgebirgsladen im Levantehaus eintreffen werden. Freuen Sie sich mit uns auf weitere Neuerscheinungen in diesem Jahr.

Erzgebirgsfiguren Messe Leipzig 2020Erzgebirgsfiguren Messe LeipzigWir waren die letzten fünf Tage unterwegs, um für Sie die neusten Entwürfe des Kunsthandwerks aus dem Erzgebirge für unser Ladengeschäft zu bestellen. Gestartet sind wir auf der Fachmesse in Leipzig wo sich alle Erzgebirgler treffen.

Es ist immer wieder spannend mit den Handwerkern über Ihre Pläne und über die neuen Entwürfe zu diskutieren. Leider waren dieses Jahr im Fachforum Erzgebirge nicht so viele Besucher present, wie wir es gewohnt sind.

Krippe Heilige Familie Esel - Lotte Sievers-HahnOsterhasen Lotte-Sievers-HahnDie Werkstatt für kunsthandwerkliche Schnitzereien wurde im Jahre 1929 in Eyendorf, Kreis Winsen/Luhe, von Lotte Hahn gegründet.

Damals begann sie im elterliche Haus in Eyendorf eigene Entwürfe im Profil auf Lindenholzbretter zu zeichnen und beim Tischler mit Dekoupiersägen auszusägen.

Den Tieren und schlichten Figuren gab sie mit kargen, flächigen Schnitten ihr unverwechselbares Flair. Diese Figuren werden noch heute genau so hergestellt und mit Künstler-Ölfarben bemalt, daß das Holz leicht durchschimmern kann.

1933 heiratete Lotte Hahn den Kaufmann Theodor Sievers und zog mit ihm und der kleinen Werkstatt, die inzwischen vier Mitarbeiter hatte, nach Brockel, Kreis Rotenburg/Wümme.

Weiterlesen: Lotte Sievers-Hahn – kunsthandwerkliche Schnitzereien